Mathias Bamert
Mathias Bamert
08.12.2020

Adobe Photoshop Hacks

Dieses Hack-Tutorial zeigt euch diverse Inhalte für Photoshop, welche ein bisschen mehr Erfahrung brauchen.

Photoshop hack thumbnail

1. Freistellen

Das Freistellen von Bildern gehört zu den Grundlagen der Photoshop-Arbeit. Hier habe ich drei verschiedene Tutorials für drei verschiedene Wege hinterlegt. Bitte beachtet, dass das automatische Freistellen eine wirklich coole Sache ist. Leider funktioniert dies nur dann sehr gut, wenn sich der Vordergrund sauber vom Hintergrund abhebt. Sonst gibt es diverse andere Möglichkeiten.

1.1 Automatisches Freistellen (Download Bild):

1.2 Freistellen mit Maskenebene:

1.3 Freistellen mit Pfadwerkzeug (Download Bild):

2. Retusche

Die Retusche ist das A und O der Bildbearbeitung. Photoshop bietet unglaublich viele Tools, damit man die Bilder sauber bearbeiten kann. Jedoch muss man wissen, welches Tool wann eingesetzt werden kann.

2.1 Automatische Inhaltsbasierte Füllung (Download Bild):
Wird gebraucht, sobald man einen klar unterscheidbaren Inhalt in einem Bild weghaben möchte.

2.2 Reparatur Pinsel (Download Bild):

2.3 Bereichsreparatur Pinsel (Download Bild):

2.4 Manuelles Stempeln (Download Bilder):

2 1 Kopierstempel unbearbeitet
2 1 Kopierstempel bearbeitet

3. Farbkorrektur

Farbkorrekturen werden angewendet um Helligkeit, Kontrast, Farbton, Sättigung und den Dynamik-Umfang richtig einzustellen. Aber vor allem auch, um ein Bild von Farbstichen zu befreien.

Was man wissen muss ist, dass Bilder meistens in RGB bearbeitet werden. Um zu verstehen, welche Farbe in CMYK bearbeitet wird, verinnerlicht man am besten diese Farbtabelle:

  • (R) Red = Cyan
  • (G) Green = Magenta
  • (B) Blue = Yellow

3.1 Farbkorrektur-Möglichkeiten (Download Bilder):

3.2 Ausführliche Farbkorrektur (Download Bild):

3.3 Individuelle Farbkorrektur (Bilder in Teams):

Colorcorrection

3.4 Neutraler Hautton
Damit die Hautfarbe als neutraler Farbton wahrgenommen wird, müssen die beiden Kanäle «Magenta» und «Yellow» den gleichen oder fast gleichen Prozentsatz an Farbe aufweisen. «Cyan» sollte immer ca. 15% bis 20% darunter liegen.

Neutraler hautton