Deborah Lochinger
Deborah Lochinger
18.12.2020

Summerfeeling im kalten Winter

Ein Trip in unbekannte Gewässer... lest alles zum Start der Projektarbeit von #thatsvogue!

Bild Sunglasses

Foto Quelle: Unsplash Ethan Robertson

ICT – Information und Communication Technology – dass wir uns vor der ersten Lektion unter diesem Begriff definitiv etwas anderes vorgestellt haben, können wir alle bestätigen.

Wir, das sind Vanessa Mann, Debora Gagliardo, Milica Pavlovic und Deborah Lochinger. Aber back to the story – da sassen wir also im Klassenzimmer und hörten Dozent Mathias Bamert zu, der uns mit seiner legeren Art und Weise das Fach präsentierte.

Vereinzelt hatten wir im Berufsalltag mit den verschiedenen Adobe Programmen zwar schon zu tun und jedem ist ein «Blog» ein Begriff, aber niemand von uns verfügte über mehr als die Grundkenntnisse. Es war zwar sehr schnell klar, dass der Umfang der Projektarbeit kein Zuckerschlecken sein würde – trotzdem waren wir von Beginn weg Feuer und Flamme für die Thematik. Als Kommunikationsspezialisten gehören die Projektarbeitsinhalte zu unserem Metier und so spornte uns unser Ehrgeiz an, uns schnellstmöglich einzuarbeiten.

Um vorneweg auch top of things zu bleiben, haben wir uns entschieden die App/Webpage Notion zu benutzen. Für uns als Gruppe ist das die perfekte Plattform, um uns regelmässig kreativ auszutauschen und unsere Datenbearbeitung zentral an einem Ort zu sammeln. Weiter haben wir uns mit der Frage beschäftigt wie denn ein professionell gestalteter Blogpost aussieht? Was müssen wir dabei beachten?
Danke an dieser Stelle dem Internet – Google weiss alles: (Wie du den perfekten Blogartikel schreibst (eine ultimative Schritt-für-Schritt-Anleitung) - Chimpify)! Organisation ist und bleibt die halbe Miete.

Jede Einzelne in unserer Gruppe tickt anders und bringt ihren eigenen Vibe mit. Daher war es nicht einfach eine Thematik zu finden, bei welcher wir alle auf der gleichen Wellenlänge sind. Desto überraschender war, dass nach kurzer Diskussion die Richtung Fashion / Mode unser Leitgedanke wurde.

Doch wie soll unserer Gruppe heissen? Wofür stehen wir? Nach einem intensiven Brainstorming haben wir uns für den Namen «That’s vogue» entschieden. «That’s vogue» verkörpert am ehesten unsere Grundidee der Modebranche. Nach mehreren Entwürfen haben wir unser finales Logo erstellt. Zentral dabei war uns wiederum, dass sich jedes Gruppenmitglied mit dem Logo identifizieren kann. So begann unsere Suche nach einer geeigneten Person.

Protagonistin gefunden! Geschäftsfrau: Laura Spadin.

Laura Spadin hat sich dazu bereit erklärt, sich von uns interviewen und filmen zu lassen. Dass wir unsere Protagonistin so schnell gefunden haben, verdanken wir Mili's Netzwerk. Hinter dem Namen "Lima Beachwear" von Laura Spadin verbirgt sich ein Modelabel, das hochwertige Bikinis & Accessoires im Luxusbereich verkauft. Die Webseite alleine vermittelt schon Sonne, Strand, Meer – Summer- und Beachfeeling pur, was will man im kalten Winter mehr?

Wen es bereits Wunder nimmt… - hier einen ersten Einblick aus ihrem Instagramaccount:

Insta Bild Bikini

Foto Quelle: Instagram Lima Beachwear

Laura Sapdin, die Co-Gründerin des Modelabels «Lima Beachwear» wird uns bald in ihrem Showroom in Zürich begrüssen. Wie diese Story weitergeht, das findet ihr in unserem nächsten Blog heraus - bis dann stay vogue!

Skalierbare